Landesverbandes Aphasie e.V.

 

Inhalte und ziele

 

Sie haben beispielsweise Fragen zur Zuständigkeit des Rehabilitationsträgers, zu Assistenzleistungen oder zu Hilfsmitteln?

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB®) unterstützt Sie in Fragen zur Rehabilitation und Teilhabe. Zu allen Fragen der Teilhabe können Sie sich kostenlos und bundesweit bei einer der zahlreichen EUTB® beraten lassen. Die Beratenden unterstützen Sie zum Beispiel bei folgenden Themen:

 

 

  • Im Vorfeld der Beantragung von Leistungen, wie beispielsweise einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation und der Zuständigkeit der Rehabilitationsträger
  • Selbstbestimmtes Leben
  • Teilhabe am Arbeitsleben: Hier werden Ihre Möglichkeiten beruflicher Perspektiven erörtert, um einen passenden Arbeitsplatz zu finden oder zu erhalten.
  • Teilhabe an der Gesellschaft
  • Assistenz, Hilfsmittel, Schwerbehindertenausweis...

 

 

Die EUTB® berät Sie nach dem Motto „Eine für alle“, das bedeutet, Sie erhalten in jeder EUTB® Rat zu Fragen der Rehabilitation und Teilhabe. Die EUTB® berät Sie unabhängig und auf „Augenhöhe“, damit Sie selbstbestimmt Entscheidungen treffen können. Und zwar:

 

  • ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen,
  • unabhängig von Trägern, die Leistungen bezahlen, oder von Leistungserbringern,
  • ergänzend zur Beratung anderer Stellen.

 

Die Beratung in den EUTB® soll durch Betroffene für Betroffene erfolgen, das sogenannte Peer Counseling. Peers nennt man Personen aus einer Gruppe mit gleichen oder ähnlichen Erfahrungen. In den EUTB® arbeiten viele Peer-Beraterinnen und Peer-Berater, die selbst mit einer Behinderung leben. Sie können in einer vertrauensvollen Atmosphäre alle Themen offen mit Ihnen besprechen.